Beiträge zur chemischen Physiologie und Pathologie: Zeitschrift für die gesamte Biochemie, Volume 2

Capa
F. Vieweg und Sohn., 1902
 

O que estão dizendo - Escrever uma resenha

Não encontramos nenhuma resenha nos lugares comuns.

Páginas selecionadas

Conteúdo

Outras edições - Visualizar todos

Passagens mais conhecidas

Página 432 - Es ist festzustellen, ob ein Bruchteil des Stickstoffes der im tierischen Körper umgesetzten Albuminate als freier Stickstoff in Gasform, sei es durch die Lunge, sei es durch die Haut ausgeschieden wird.
Página 432 - Der Preis beträgt 6000 Kronen. Die concurrierenden Arbeiten sind, in deutscher, französischer oder englischer Sprache abgefasst, vor dem 1. Februar 1904 an die Kanzlei der kaiserl. Akademie der Wissenschaften einzusenden. Die Verkündigung der Preiszuerkennung findet in der feierlichen Sitzung der Akademie Ende Mai 1904 statt.
Página 107 - Arthus sur la glycolyse dans le sang sont les suivantes : 1° La glycolyse dans le sang est un phénomène de fermentation chimique. 2° Le ferment glycolytique ne préexiste pas dans le sang circulant ; il se forme hors de l'organisme, aux dépens des éléments de la couche des globules blancs, et semble être en relation avec la vie extra-vasculaire de ces éléments.
Página v - Versuch zur chemischen Charakterisierung einiger Tierklassen des natürlichen Systems auf Grund ihres Muskelplasmas.
Página 315 - Stunden vor sich , so dafs die Gefahr einer Zersetzung, wodurch Verluste an Kohlenstoff entstehen könnten, meist ausgeschlossen sein dürfte. Bei sehr konzentrierten Urinen kommt es jedoch vor, dafs sich beim Verdunsten auf der Oberfläche eine Krystallhaut bildet, die einerseits das weitere Eindampfen stark beeinträchtigt, und die andererseits auch häufig springt, wodurch sowohl feste als auch flüssige Teilchen aus dem Schiffchen geschleudert werden können. In solchen Fällen habe ich das Schiffchen...
Página 109 - Eigenschaft wie das Arterienblut und das der Vena pancreaticoduodenalis kurz vor ihrem Eintritt in die Pfortader entnommene Blut zerstört gleichfalls nicht mehr Zucker als das übrige Venenöder Arterienblut.
Página vi - Über die durch. Stauung im Ureter zu stände kommende Veränderung der Harnsekretion. Von Dr. M. Pfaundler. (Beiträge zur ehem. Physiol., Bd. II. S. 336.) In ähnlicher Weise wie Steyrer (siehe vorstehendes Referat) untersucht Verf. bei Hunden und Menschen die Harnänderung, die bei Ureterendruck zu stände kommt. Aufser der Zunahme der Harnmenge findet sich auch hier ein Absinken der...
Página 176 - Gerinnuugszeit aus zwei Summanden zusammen: 1. der Zeit, deren es bedarf, damit das Kasein annähernd vollständig in Parakasein übergeht: der Umwaudlungszeit, und 2. der Zeit, welche zur Ausscheidung des sichtbaren Labgerinnsels erforderlich ist, der Ausscheidungszeit. Die letztere...
Página 207 - ... eingedampft; dann werden 1 2 ccm derselben Salpetersäure hinzugefügt, es wird wieder bis zum dicken Sirup eingedampft und zur Vertreibung überschüssiger Salpetersäure nach Zusatz von etwa 20 ccm Wasser noch einmal bis zu der gleichen Konsistenz eingeengt. Der Sirup wird in 80 ccm heifsen Wassers gelöst, die Lösung zur Entfernung des Bromwasserstoff.s unter Erhitzen mit Silbernitrat versetzt und filtriert. Beim Neutralisieren mit Ammoniak bleibt das Filtrat klar. (Beim Ansäuern mit Essigsäure...
Página 41 - Schlufa, dafs synthetische Bildung der Harnsäure ans Harnstoff und stickstofffreien Substanzen nicht nur bei den Vögeln, sondern auch beim Säugetier vorkomme, so dafs also zwischen diesen beiden Tierklassen kein...

Informações bibliográficas