Die Therapie der Magen- und Darmkrankheiten

Capa
Urban & Schwarzenberg, 1907 - 402 páginas
 

O que estão dizendo - Escrever uma resenha

Não encontramos nenhuma resenha nos lugares comuns.

Outras edições - Visualizar todos

Passagens mais conhecidas

Página 29 - Fistelhunden lehrten, daß die Darreichung von Extraktivstoffen des Fleisches kurze Zeit vor der Aufnahme der eigentlichen Nahrung die Magenschleimhaut disponiert, auf die Nahrung mit einer viel intensiveren und nachhaltigeren Produktion eines verdauungskräftigen und in seinem Säuregehalt höherwertigen Saftes zu reagieren, als es der Schleimhaut ohne die voraufgegangene Gabe dieser Extraktivstoffe möglich ist.
Página 92 - Kranken verschluckt wird und so von selbst in den Magen gelangt. Der Seidenfaden des Eimers wird durch einen ganz dünnen Gummischlauch ersetzt, durch dessen Lumen ganz feine Leitungsdrähte zur Batterie führen; das Endstück der Electrode besteht aus einer vielfach durchlöcherten Hartgummi-Kapsel, in der sich ein Metallknopf befindet und dieselbe mit dem Schlauch verbindet. Der Patient trinkt nun, am besten im nüchternen Zustande, 1—2 Glas Wasser und schluckt, gleichfalls mit Hülfe von Wasser,...
Página 51 - Mit Milch als Brei gekocht III. Kost (zirka 8 Tage). Taube 1 Stück Mit frischer Butter gebraten, nicht zu scharf Nur junge, ohne Haut usw Ohne Sauce Huhn 1 Stück Ebenso Ebenso Ebenso Beefsteak 100...
Página 92 - Elektrode besteht aus einem einfachen Draht, der an seinem oberen Ende eine etwas größere Platte, an seinem unteren Ende einen kleinen Knopf trägt. Auf diesem Draht ist eine doppelte Klemmschraube verschiebbar, deren eine Schraube an jedem beliebigen Punkt des Drahts festzustellen ist, während die andre zur Aufnahme einer Leitungsschnur der elektrischen Batterie dient. Die Anwendungsweise ist folgende: Vor Einführung des Magenschlauchs...
Página 50 - Austern roh, 200 Karpfen gesotten, 200 Hecht gesotten, 200 Schellfisch gesotten, 200 Stockfisch gesotten, 150 Blumenkohl gesotten, 150 Blumenkohl als Salat, 150 Spargel gesotten, 150 Kartoffel, Salzkartoffel, 150 Kartoffel als Brei, 150 Kirschen, Kompott, 150 Kirschen roh, 70 Weißbrot frisch und alt, trocken oder mit Tee, 70 Brezel, 50 Albert-Biskuits, 3—4 Stunden: 230 junge Hühner gesotten, 230 Rebhühner gebraten, 220—260 Tauben gesotten, 195 Tauben gebraten, 250 Rindfleisch roh, gekocht,...
Página 52 - Weich, ohne die harten Teile Mit wenig zerlassener Butter Rührei 2 Stück Mit wenig frischer Butter — — und Salz...
Página 355 - Mesenterialaehse; c) eine Darmpartie sammt ihrem Gekröse gibt die Achse ab, um die sich eine andere Darmschlinge mit ihrem Mesenterium herumschlägt. Obwohl die Achsendrehung an den verschiedensten Darmabschnitten möglich und beobachtet ist, kommt die häufigste Form, die Drehung um die Mesenterialachse, doch an einem Abschnitt, nämlich...
Página 125 - Eiweiß (wie von Eiern) im höchsten Grade störend wirken. Allerdings ist die anwendbare Menge von Peptonen beschränkt, da es bei Einverleibung von mehr als 50 — 60 g von Peptonen zu einer entzündlichen Reizung der Mastdarmschleimhaut mit vorzeitiger Ausstoßung des Rektalklysmas kommt.
Página 68 - Fingern rollen läßt, dann folgen passive Bewegungen in den Gelenken , und ferner eine auf alle Muskeln ausgedehnte Massage durch Kneten derselben. Dauer zunächst eine halbe Stunde am Vormittag, dann bis zu einer Stunde ausgedehnt, eventuell auch nachmittags oder abends noch einmal wiederholt. Von hydropathischen Prozeduren sei erwähnt das Halbbad, dann Abreibungen und Duschen, bei denen man aber alle zu kalten Temperaturen vermeiden muß.
Página 110 - Magensaftbildung kaun entstehen denken, vermag in einer durch Alkaliresorption bedingten Alkalisierung der Körpersäfte und zwar des Blutes gegeben zu sein.

Informações bibliográficas