Deutsche Chirurgie, Volume 27

Capa
Ferdinand Enke, 1886
 

O que estão dizendo - Escrever uma resenha

Não encontramos nenhuma resenha nos lugares comuns.

Conteúdo

Die Infraktion
69
Die Fissur
81
Der Querbrach
92
Der Längsbrnch
101
Der mehrfache Brnch
107
Die gleichzeitigen Brüche mehrerer Knochen
116
Die traumatische Epiphysentrennung
117
Vorkommen
118
Entstehungsweise
120
Anatomisches Verhalten
122
Diagnose
125
Verlauf Heilungsvorgang
127
Consekutive Wachsthumsstörung
129
Behandlung 181
131
Der einfache subcutane Knochenbruch
132
Subperiostale Fractur
134
Der complicirte offene Knochenbruch
135
Entstehung
136
Lageverhällniss der Bruchenden 104 Brüche ohne Dislokation 188
138
106107 Die winklige Dislokation Disl ad axin Die seit liche Dislokation Disl ad latus Die Dislokation in der Längsrichtung Disl ad longitud Die Dreh...
140
Anderweitige Dislokationen
146
Ursachen der Dislokation
148
Dritter Abschnitt Allgemeine Symptomatologie nnd Diagnose der Knochenbrache Cap I Die Erscheinungen der Knochenbrüche
151
a Objektive Symptome 111 Abnorme Beweglichkeit
152
Crepitation
153
Difformität
155
Erscheinungen von Seiten der äusseren Weichtheile
159
b Subjektive Symptome 115 Bruchschmerz
162
Funktionsstörung
163
Gang der Untersuchung
164
Inspektion
165
Manuelle Untersuchung
167
Narkose Men suration Akupunktur Perkussion Osteophonie
168
Vierter Abschnitt Yerlanf der Kiiochenbrliche im Allgemeinen 125 Einleitung
172
Geschichte der Lehre von der Callusbüdung
173
Zweite Periode Duhamel
174
Dritte Periode Dupuytren
175
Vierte Periode Neueste Zeit seit Virchow
177
Die makroskopisch wahrnehmbaren Vorgänge bei der Fractur
179
Die histologischen Vorgänge bei der Practurheilung
191
Theorie der Callusbildung
200
Modalitäten des Heillingsvorganges
212
Contentivverbände
298
Uebersicht der erhärtenden Fracturverbände
320
Modifikationen des Gypsverbandes
326
Anwendung besonderer Stütz und Exten6ionsapparate bei Anlegung des Gypsverbandes
328
Allgemeine Regeln für die Anwendung des Gypsverbandes
330
Extensionsverbände 231 Uebersicht der älteren Extensionsverbände
332
Gewichtsextension Technik der Anwendung
334
Vortheile der Gewichtsextension
338
Elastische Extension
339
Unmittelbare Retentionsapparate 235 Indikationen für ihre Anwendung
340
Knochenschrauben
343
Die Behandlung der complicirten Fracturen 240 Bedeutung der Wundbehandlungsmethode
344
245 Uebersicht der Wundbehandlungsmethoden Ein facher Deckverband Offene Wundbehandlung Schorfbehandlung Occlusivverband Permanente...
351
Antiseptische Methode
352
Unterscheidung dreier Kategorieen von Fällen
356
250251 a Verfahren bei ganz frischen einfachen Durch stechuhgsfracturen Antiseptische Occlusion
357
252256 b Verfahren bei den gewöhnlichen schwereren Fällen Desinfektion Debridement Splitterextrak tion Verband Nachbehandlung
359
c Verfahren bei nicht frischen und septisch inficirten Wunden Permanente antiseptische Irrigation
363
Der Fracturverband bei antiseptischer Behandlung 258 Collision der Antiseptik und Immobilisirung
366
Schienenverbände
369
Gewichtsextension
371
Zusammengesetzte Lagerungsapparate
372
Technik des Gypsverbandes 324
373
Die Resultate der antiseptischen Behandlung
379
Mortalität
388
Verlauf der Wundheilung
390
Termin der Consolidation
393
Resultate bei complicirten Schädelfracturen
395
Vergleichung der Resultate der antiseptischen und nicht antiseptischen Behandlung
396
Die Nachbehandlung nach der Consolidation der Knochenbrüche
400
des Oedems der Muskelatrophie der ischämischen MuskelLähmung und Contraktur der Gelenk steifigkeit
401
Die Indikationen znr Amputation und Gelenkresektion
407
Siebenter Abschnitt
416
Verletzung nnd Compression der Nervenstämme und deren Polgen
458
Pettembolie
477
Fehlerhaftes Verhalten des Callus
500
Difforme Consolidation
516
Verzögerung und Ausbleiben der ConsolidationPseudarthrose
543
Secundäre Veränderungen
554
Aetiologie
563
a Innervationsdefekte
582
Therapie
592

Outras edições - Visualizar todos

Termos e frases comuns

Informações bibliográficas