Handbuch der Krankheiten der weiblichen Adnexorgane, Volume 2

Capa
 

O que estão dizendo - Escrever uma resenha

Não encontramos nenhuma resenha nos lugares comuns.

Outras edições - Visualizar todos

Termos e frases comuns

Passagens mais conhecidas

Página 49 - Die Lehre vom Bindesubstanzkeim (Parablast). Rückblick nebst kritischer Besprechung einiger neuerer entwickelungsgeschichtlicher Arbeiten.
Página 47 - Beweis der von der Begattung unabhängigen periodischen Reifung und Loslösung der Eier der Säugethiere und des Menschen als der ersten Bedingung ihrer Fortpflanzung.
Página 16 - ... reference of the origin and development of the follicular epithelial cells. Journal of Anatomy and Physiology. Vol. XIII. — Derselbe: The ova and ovary in man and other mammalia. Quarterly Journal of microscopical Science 1876. Vol. XVI. New series. — Harz: Beiträge zur Histologie des Ovarium der Säugetiere. Archiv f. mikroskop. Anatomie. Bd. XXII. — 0.
Página 16 - On the structure and development of the vertebrate ovary. Quarterly Journal of Microscopical Science, new series, vol.
Página 102 - Jahre alt, gross, muskulös und vollkommen gesund. Sie hatten keinen Busen, keine Warze und keine Schamspalte. Der Schambogen war so eng, dass sich die aufsteigenden Aeste der Sitzbeine und die absteigenden der Schambeine fast berührten. Die ganze Gegend der Schamtheile zeigte keine Fettablagerung, ebenso wie die Hinterbacken nicht mehr entwickelt waren , wie bei Männern, während der übrige Körper hinreichend mit Fett versehen war.
Página 174 - Über den Graaf'schen Follikel, seine Entstehung beim Menschen und seine Schicksale bei Mensch und Säugetieren.
Página 32 - ... direct durch interstitielle Bindegewebswucherung. In den unteren Enden der Schläuche, dh in der Nähe der Vascularzone , wo immer die stärkste Entwickelung des interstitiellen Bindegewebes vor sich geht, wächst dasselbe, wie es beim Mangel einer Membrana propria auch sehr leicht zu erklären ist, in die epithelialen Massen hinein und umgreift je die einzelnen Eier mit einer Partie der sie umgebenden nicht weiter entwickelten Epithelzellen, so dass nun ein Primärfollikel in sehr einfacher...
Página 52 - Quelques données sur le développement et la maturation des vésicules de Graaf pendant la grossesse.
Página 104 - 1. Die Eierstöcke bilden pathologischerweise einen chemischen Körper, der, fortwährend ins Blut übergehend, die Knochenphosphate und -Carbonate löst, und zwar nach Massgabe der inneren Angriffsfläche, die in den spongiösen Knochen ausgedehnter ist, als in den Röhrenknochen. 2. Der hypothetische chemische Körper wird auch in der Norm in geringen Mengen, bei der Osteomalacie reichlich gebildet. Er hemmt in der Norm bloss die Knochenneubildung, so dass das weibliche Skelett dünner und graciler...
Página 78 - LöwenfhaJs nicht sagen. Löwenthal glaubt, dass durch Einbettung des zuletzt von den Ovarien gelieferten Eies im unbefruchteten Zustande die Menstrualdecidua hervorgerufen wird. Sie bildet sich fort zur Schwangerschaftsdecidua, wenn das eingebettete Ei befruchtet wird und sie zerfällt infolge des Absterbens des Eies, wenn dieses unbefruchtet geblieben ist. Diese Anschauungen Löwenthals dürften wohl niemals Anhänger unter den Fachgenossen gefunden haben. Überdies hat...

Informações bibliográficas