Vaterländisches aus den Gebieten der Literatur, der Kunst und des Lebens

Capa
Birks, 1842 - 343 páginas
0 Resenhas
As avaliações não são verificadas, mas o Google confere e remove conteúdo falso quando ele é identificado

De dentro do livro

O que estão dizendo - Escrever uma resenha

Não encontramos nenhuma resenha nos lugares comuns.

Páginas selecionadas

Outras edições - Ver todos

Termos e frases comuns

Passagens mais conhecidas

Página 145 - Nerve, Und beharrlich ringend unterwerfe Der Gedanke sich das Element; Nur dem Ernst, den keine Mühe bleichet, Rauscht der Wahrheit tief versteckter Born ; Nur des Meißels schwerem Schlag erweichet Sich des Marmors sprödes Korn.
Página 174 - Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.
Página 168 - Imagines porro Christi, deiparae Virginis et aliorum sanctorum, in templis praesertim habendas et retinendas, eisque debitum honorem et venerationem impertiendam, non quod credatur inesse aliqua in iis divinitas vel virtus, propter quam sint colendae, vel quod ab eis sit aliquid petendum, vel quod fiducia in imaginibus sit figenda, veluti olim fiebat a gentibus, quae in idolis spem suam collocabant: sed quoniam honos, qui eis exhibetur, refertur ad prototypa, quae illae repraesentant...
Página 168 - ... non quod credatur inesse aliqua in iis divinitas vel virtus, propter quam sint colendae, vel quod ab eis sit aliquid petendum, vel quod fiducia in imaginibus sit figenda, veluti olim fiebat a gentibus, quae in idolis spem suam collocabant: sed quoniam honos, qui eis exhibetur, refertur ad prototypa, quae illae repraesentant: ita ut per imagines, quas osculamur et coram quibus caput aperimus et procumbimus, Christum adoremus, et sanctos, quorum illae similitudinem gerunt, veneremur.
Página 20 - Befiehl du deine Wege Und was dein Herze kränkt, Der allertreusten Pflege Des, der den Himmel lenkt. Der Wolken, Luft und Winden Gibt Wege, Lauf und Bahn, Der wird auch Wege finden, Da dein Fuß gehen kann.
Página 34 - Nie war gegen das Ausland Ein anderes Land gerecht wie Du. Sei nicht allzu gerecht ! Sie denken nicht edel genug, Zu sehen, wie schön Dein Fehler ist l Einfältiger Sitte bist Du und weise, Bist ernstes tieferes Geistes.
Página 142 - Aber dringt bis in der Schönheit Sphäre, Und im Staube bleibt die Schwere Mit dem Stoff, den sie beherrscht, zurück. Nicht der Masse qualvoll abgerungen, Schlank und leicht, wie aus dem Nichts gesprungen, Steht das Bild vor dem entzückten Blick.
Página 315 - Si offers munus tuum ante altare et recordatus fueris . quia frater tuus habet aliquid adverfum te.
Página 37 - Anfänge in allem gebracht sind in Häusern, oft auch in Schulen unbekannt und an Höfen verachtet, da sie doch von Jugend auf die Denkart der Nation bilden, ihre lebende Sprache regeln, ihren Umgang versüßen und erheitern sollten.
Página 175 - Denn meine Augen haben Deinen Heiland gesehen den Du bereitet hast vor allen Völkern ein Licht zu erleuchten die Heiden und zum Preis Deines Volkes Israel...

Informações bibliográficas