Imagens da página
PDF

A. The cephalic ganglion anteriorly furnished with a large conical processus. The spermatophores are extremely long and spirally coiled. The oviduct is single. Spirosperma.

Spirosperma nov. gen.

The cephalic ganglion anteriorly furnished with a large conical processus which does not branch in the cephalic lobe of the body. The posterior margin is concave. The spermatophore is very long and narrow, and spirally coiled, surrounded by a pellucid sack-like membrane. The integument is thickly covered with dark convex papillae.

S. ferox n. sp.

The penis sheath is chitinous, but only half as long as the penis proper, which is considerably swollen outside the penis sheath. The oviduct is single, muscular, not chitinous and longer than the penis proper. The forked spines in the front segments are furnished with several prongs. The length of the body is about 20 mm. A cingulum is very conspicuous in adult specimens.

Habitat: Sweden, Motala river, in shallow water, also in the lake of Ifö in Scania, where it was taken by Professor W. LILLJEBORG at a depth of 25 fathoms.“

- GRUBE hat die Verwandtschaftsbeziehungen seiner Art erkannt und richtig dargestellt. Der Gattungsname aber hat so vielen Formen angehört, die seitdem in verschiedene andere Gattungen verteilt worden sind, daß er keine diagnostizierbare Gattung mehr bezeichnet. Um also Verwirrung zu vermeiden, schlage ich als Gattungsname Embolocephalus vor. Die erste Form wird dann Embolocephalus velutinus (den früheren von GRUBE gegebenen Artnamen beibehaltend), und die zweite Embolocephalus plicatus heißen.

[ocr errors]

Gattung Embolocephalus n. g.

Eine aus Bakterien, Fremdkörperchen und einer von dem Wurm abgesonderten Kittsubstanz gebildete Hülse vorhanden. Augen fehlen. Nicht retraktile Sinnesorgane in Ringen um den Körper herum. Der Kopf retraktil. Rückenborsten in allen borstentragenden Segmenten. Borsten der Rückenreihen haarförmig. Rückenreihen mit oder ohne geschweifte gespaltene Borsten. In den Bauchreihen gekrümmte Borsten, welche einfach, gespalten, gegabelt oder kammförmig sein können. Bauchborsten des XI. Segmentes fehlen, wenigstens während der Geschlechtsreife.

Em bolocephalus velutinus (Saenuris velutina. GRUBE).

Rüssel vorhanden. Sinnespapillen in zwei Ringen um jedes Segment. Rückenborsten haarförmig, vier in jedem Bündel; Bauchborsten zwei, gekrümmt, einfach oder undeutlich gespalten. Bauchborstenscheiden in Segment X mit einer accessorischen Drüse versehen. Nephridien zwischen den Segmenten VII/VIII und VIII/IX.

Embolocephalus plicatus n. sp.

Ohne Rüssel. Sinnespapillen in zwei oder mehreren Ringen um jedes Segment. In den Rückenreihen in der Regel drei Paar haarförmige und drei kurze gespaltene und schwach gestreifte Borsten. Die Bauchbündel enthalten zwei bis fünf stark gekrümmte und gegabelte oder kammförmige Borsten. Nephridien zwischen den Segmenten VI/VII und VII/VIII.

Litteraturverzelchnis.

1. Boumvn, A. G.‚ Notes on the Naidoform Oligochaeta. Quart. Journ. Micr. Sci., V01. 32, Part 3.

2. Bousrrnnn, E. 0., On Slavina and Ophidonais. Journ. Linn. 800., Vol. 19, 1886.

3. Cnsrsnhnn, E., Beobachtungen über Anatomie und Entwickelungsgeschiehte wirbelloser Tiere. Leipzig 1863.

4. Erssn, Gr., Preliminary Report on Genera and Species ofTubificidae. Bihang K. Svenska Vet. Akad. Handlingar, Bd. 5, No. 16.

5. Foaan, F. A., La faune profonde des lacs suisses. Neue Denkschr. der allg. Schweiz. Gesell. Naturw. 29, 1885.

6. Gnunn, E., Untersuchungen über die phys. Beschaffenheit und die Flora und Fauna der Schweizer Seen. 56. Jahresber. der Schles. Gesellsch., 1878, S. 116.

7. LBUCKABT’! Bericht — Wrneusrvrfs Archiv, Jahrg. 85, 1869.

8. Vainovsxr’, F., System und Morphologie der Oligoehaeten. Prag 1884.

9. Zscnoxxn, Weiterer Beitrag zur Kenntnis der Fauna von Gebirgsseeu. Zool. Anz., 14. Jahrg. 1891, No. 360 u. 361.

[merged small][merged small][ocr errors]
[ocr errors]

Fig. 1. Vordere Segmente mit zurückgezogenem Kopf,

Embolocephalus velutinus. von

außen, X 110.

Fig. 2. Kopf mit ausgestiilptem Rüssel.

Fig. 3. Kopf mit eingestiilptem Rüssel.

Fig. 4. Vertikaler Längsschnitt der vorderen Segmente in zuriickgezogenem Zustande, X 150.

[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small]

_ Fig. ll.
Querschnitt, X 480.
Fig. 12. Hypodermis von der Fläche, X 480.
Fig. 13. Seitengefäß eines mittleren Segmentes.

Schlundkommissur aus derselben Serie. Papillen der Hülse, X 360. Querschnitt der Körperwand, X 300. Sinnespapillen von einem lebenden Exemplar. Siunespapillen aus einem Querschnitt, X 480. a. Gehirn von oben. b. Hinterer Teil des Gehirns von der Seite. c. Querschnitt des Benchmarks, X 150. Bauchborste, X 100. Hypodermis vom Gürtel. Zweierlei Drüsen. Aus einem

Fig. 1, 4, 4b, 5, 6, 8, 9c, 10, 11, 12 mit der Camera gezeichnet.

T a f e 1 XVIII.
Embolocephalus velutinus.

Fig. 14. Teil eines Nephridiums.
Fig. 15. Eierstock, X 100.
Fig. 16. a. Receptaculum seminis, X 50.",

b. Teil einer Spermatophore bei stärkerer Vergröße

rung, X 480.

Fig. 17. Receptaculum seminis. Querschnitt durch das Ausmündungsrohr, X 300.

Fig. 18. Receptaculum seminis. Wandschiohten‚ X 480.

Fig. 19. Bauchborstendrüse im Segment X.

Fig. 19a. Längsschnitt, aus einer Querschnittserie, X 300.

b, c, d. Dieselbe quer-geschnitten, aus einer horizontalen

Längssehnittserie, X 300.

476 Harriet Randolph, Beitrag zur Kenntnis der Tubificiden.

Fig. 20. Längsschnitt eines Samentrichters X 150.

Fig. 21. Längsschnitt eines Samenleiters in der Nähe vom Trichter, X 480.

Fig. 22. Längsschnitt eines Samenleiters in der Nähe vom Atrium, >< 480.

Fig. 23. Eileitertriohter, aus einem vertikalen Längsschnitt,X250.

Fig. 24. Eileitertriehter, aus einem horizontalen Längssehnitt,

[ocr errors]

Alle Figuren, mit Ausnahme von 14, mit Camera gezeichnet.

T a f e l XIX.
Embolocephalus plicatus.

Fig. 25. Vertikaler Liingsschnitt der vorderen Segmente. Kopf

zurückgezogen. 26. 27. 28.

Fig.
Fig.
Fig.
Fig.
Fig.
Fig.

Fig.

Fig. Fig. Fig. Fig. Alle zeichnet.

[merged small][merged small][ocr errors][merged small]

Vordere Segmente, X 50.

Hautpapillen, X 250.

Sinnespapillen vom lebenden Wurm.

Gehirn.

Schlundkommissul‘.

Rückenborsten. a X 300, b X 480.
Bauchborsten. a und b X 150, c und d X 250.
Samenleiter und Atrium, vom horizont. Schnitte, X 300.
Atrium und Atrialdrüse, X 150.

Samentrichter, X 250.

Gewöhnliche Hypodermis mit Drüse, X 480.

Figuren, mit Ausnahme von 28, 29, 30, mit Gamera ge

« AnteriorContinuar »